Hast du schon das Deutsche Sportabzeichen?

Sportabzeichen

Das deutsche Sportabzeichen gibt es bereits seit 109 Jahren. Wir haben es vor allem aus der Schulzeit in Erinnerung. Es war immer ein Tag im frühen Sommer, den man gemeinsam mit der ganzen Klasse auf dem örtlichen Sportplatz verbracht hat und mal keinen normalen Unterricht hatte. Für die einen endete dieser Tag erfolgreich, mit einer Urkunde und dem kleinen Anstecker in Bronze, Silber oder Gold in der Hand. Die anderen hatten es vielleicht nicht geschafft. Doch das lässt sich jetzt ganz einfach nachholen:

Zwischen dem 09.06.2022 und 15.09.2022 findet jeden Donnerstag von 17:30 bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in Bad Zwischenahn (Eyhauser Allee 9c) das Training und die Abnahme vom Deutschen Sportabzeichen statt. Mitmachen können sowohl Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene. Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination sind dabei die vier Kategorien auf die es ankommt.

Ziele & Voraussetzungen

Je nach Altersstufe und Geschlecht gibt es verschiedene Zielangaben für die Teilnehmenden. Beim KBV Ammerland findest du hier eine Übersicht der Leistungen. Aus jeder der vier Disziplingruppen kann man
eine Disziplin frei wählen. Dazu zählen unter anderem die Disziplinen Schwimmen (Ausdauer), Kugelstoßen (Kraft), Laufen (Schnelligkeit) und Weitsprung (Koordination). Wichtig zu wissen: Jede Person kann teilnehmen, auch wenn sie nicht in einem Sportverein aktiv ist. Die Prüfungsbögen erhältst du bei den Stützpunkten und beim KSB Ammerland. Weitere Auskünfte über das Verfahren erteilen alle Prüfer und die Geschäftsstelle des KreisSport-Bund Ammerland (Tel. 04488/1020 oder 04488/840989).

Das Deutsche Sportabzeichen ist schon seit Jahrzehnten besonders hier in Niedersachsen beliebt: Jährlich werden mehr als 127.000 Abnahmen in unserem Bundesland gemacht – davon sind es im Ammerland sogar bis zu 4000 Sportabzeichen.

Machst du mit?

Wir sind ganz ehrlich: Uns war gar nicht bewusst, dass man jährlich die Möglichkeit hat das Sportabzeichen innerhalb mehrerer Monate abnehmen zu lassen. Und vielleicht nehmen auch wir diese Herausforderung dieses Jahr mal an. Nicht nur um unseren Mitschülern aus der Grundschule zu beweisen, dass wir größer, schneller und stärker geworden sind, sondern vielleicht auch um den einen oder anderen Corona-Pfund mit Spaß und einem klaren Ziel beim Training loszuwerden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: